Donnerstag, 31. Dezember 2009

Der Kaufwahn geht weiter



Ich habe mal irgendwo gelesen, dass ein Kind im Leben 1 Million kostet. Zwar haben wir dieses Limit noch nicht erreicht, aber wenn wir so weiter machen, dann kratzen wir sicher bald daran :-) Heute morgen wurde unser Geldbeutel beim Schweden ja schon ordentlich geschröpft und jetzt am Abend ging es bei Spielemax weiter. Dort haben wir das Thema Schlafen aufgegriffen und Matratze + Schlafsäcke gekauft. Und weil so viel runtergesetzt war, sind auch direkt ein paar weitere kleine Teilchen auf dem Kassentisch gelandet. Das Aussuchen hat auf jeden Fall ungemein Spass gemacht und Mama + Papa sind glücklich.

Es ist vollbracht ....




Nach wochenlanger Planung und einigen Teilabschnitten ist das Kinderzimmer nun endlich fertig. Heute war wieder einmal Babyshopping angesagt und wir waren sehr erfolgreich. Beim (alten) Schweden haben wir einen gemütlichen Schwingsessel + Hocker erstanden und nach mehreren Anläufen lag sogar der perfekte Teppich im Einkaufswagen. Natürlich wurde am Nachmittag alles aufgebaut und eingepasst und jetzt können wir das endgültige Ergebnis präsentieren. Wir sind super zufrieden und denken, dass sich unsere Motte dort auch wohlfühlen wird.

Fohes neues Jahr!!



Den regelmäßigen Lesern wird sicher nicht entgangen sein, dass sich unser Blog seit einigen Monaten fast ausschließlich mit Babythemen beschäftigt. Deshalb wird auch der letzte Post für dieses Jahr diese Thematik aufgreifen :-) Wir hätten selbst nicht gedacht, dass die Prioritätenverschiebung schon vor Ankunft des neuen Erdenbürgers einsetzt. Allerdings macht das Planen, Vorbereiten und Einkaufen rund um unsere Motte einfach super viel Spass und so erfolgt meistens auch direkt die passende Berichterstattung. Letztendlich mussten wir ja auch lange auf unser Wunschkind warten und da ist es schon ok, wenn es schon vor der Geburt die volle Aufmerksamkeit bekommt.

Mittlerweile sind 2 Drittel der Schwangerschaft vorbei und wir befinden uns schon so gut wie im Endspurt. Bis zum voraussichtlichen Entbindungstermin sind es nur noch weniger als 13 Wochen und gottseidank können wir auf eine recht komplikationsfreie Zeit zurückblicken. Das soll dann bitte auch so bis Ende März weitergehen. So langsam wird es für Tine zwar beschwerlicher, aber dank der ärztlich angeordneten Arbeitszeitverkürzung auf 4 h am Tag lässt sich das recht gut bewältigen. Spaziergänge dauern jetzt zwar etwas länger und es sollte immer eine Toilette in der Nähe sein, aber das gehört wohl einfach dazu. Der Bauch ist schon auf sage und schreibe 111 cm angewachsen und wackelt ordentlich, wenn drinnen mal wieder eine Turnstunde angesagt ist. Tine selbst hat bis jetzt gute 5 kg mehr auf den Rippen und ist sehr gespannt wie das in ein paar Wochen aussieht. Das "dicke" Ende kommt ja erst noch. Beim letzten Ultraschall vor 2 Wochen wog unsere Kleine schon stattliche 830 gr und war geschätzte 33 cm groß. Die Ärztin meinte zudem, dass sie wohl lange Beine bekommt, da der Oberschenkelknochen mit fast 5 cm deutlich über dem Durchschnitt lag. Da fragt sich, von wem sie das wohl hätte :-) Wir werden uns wohl einfach überraschen lassen. Ansonsten war alles absolut in Ordnung und völlig zeitgerecht entwickelt. Wir durften unsere Maus sogar beim Frühstück beobachten, wobei sie große Schlucke Fruchtwasser getrunken hat. Es ist schon eine aufregende Zeit und irgendwie auch nicht verwunderlich, wenn sich aktuell alles um die kleine Person in Tine´s Bauch dreht.

Abgesehen vom kleinen Wunder können wir sonst auf ein recht ruhiges, aber schönes Jahr zurückblicken. Wirklich viel ist nicht passiert, auch wenn die Zeit nur so gerast ist. Unsere Highlights waren wie üblich die Urlaube im Frühjahr und Herbst und viele schöne Wochenenden im Kreise von Familie oder Freunden. Es wurde wieder viel gefeiert, gelacht und brachte den nötigen Abstand vom normalem Alltagstrott. Jetzt schauen wir positiv auf das kommende Jahr und halten hier alle Interessierten weiterhin auf dem Laufenden. In diesem Sinne: Frohes neues Jahr und einen guten Rutsch!

Dienstag, 29. Dezember 2009

Bastelstunden



Man kennt ja Aufbauanleitungen von Ikea, die sollen ja bekanntlich nicht den besten Ruf haben. Aber was ich heute in den Händen hielt war Fliegenscheisse! Für den Aufbau des Kinderbettes und der Wickelkommode, einschließlich Unterbauregale habe ich länger gebraucht, als für einen deutlich größeren Kleiderschrank und ein Regal.

Aber ich will mich ja nicht aufregen, die Möbel im Kinderzimmer sind jetzt jedenfalls komplett!

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Frohes Fest!



Wir wünschen auf diesem Wege allen Freunden, Verwandten und Bekannten ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben und entspannte und besinnliche Festtage! Lasst es Euch reich beschenken...

Montag, 21. Dezember 2009

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...



Wie lässt man einen Adventsabend ausklingen? Genau, mit Stollen und einer schönen Tasse Kaffee oder Tee.
Bei uns war das heute ein kleines bisschen anders. Wir kamen nach Hause, haben uns aufgetaut, haben den Weihnachtsbaum geschmückt und zum besinnlichen Abschluss des Abends den Rest des Kinderzimmers tapeziert. Ist das nicht herrlich!?

Jedenfalls ist das Renovieren und Einrichten vorerst abgeschlossen und setzen das Möbelaufbauen am 28.12.2009 mit dem Kinderbett und der Wickelkommode fort!

Frohes Fest!

Freitag, 18. Dezember 2009

Das Chaos geht weiter!

Nachdem sich das erste Möbelchaos ja bereits lichtete, wurde nun die erste Wand im künftigen Kinderzimmer mit der dafür vorgesehenen Kinderzimmertapete tapeziert. Sieht klasse aus! Fotos folgen...

Und da die nächste Möbellieferung terminlich schon bekannt ist und man ja "zwischen den Tagen" ja eh nichts zu tun hat, wird der Rest der nackten Wände in Kürze auch mit der dafür vorgesehenen Kinderzimmertapete tapeziert!

Auf gehts!

Montag, 7. Dezember 2009

Das Chaos lichtet sich!









Endlich Wochenende. Und was kann man Schöneres an einem Wochenende machen, als Möbel aufzubauen. Also wurden kurzerhand die besten Freunde zum gemeinsamen Frühstück eingeladen und danach zum Möbelaufbau "verpflichet"! Aber wenn man so tatkräftige Unterstützung bekommt, dann dauert das auch gar nicht so lange. Somit sind wir dem kompletten Kinderzimmer für unseren Nachwuchs wieder einen grossen Schritt weiter. Das nächste Projekt ist dann das Anbringen der Tapete, um den Raum auch "kindgerechter" zu gestalten.