Montag, 1. November 2010

Goldener Herbst


Letztes Wochenende haben wir das schöne Wetter genutzt und versucht ein wenig von der Herbststimmung einzufangen. Emma war schön warm eingepackt und hat die bunten Blätter erstmal gekostet.

Zappelfloh




Es wird eindeutig Zeit für einen neuen Beitrag. Zumal schon einige unserer Leser ungeduldig auf Neuigkeiten und Fotos warten. Ausserdem sind wir mindestens einen Monat überfällig, denn Emma ist mittlerweile schon 8 Monate alt.

Tja was ist in den letzten Wochen so passiert??? Der 7. Lebensmonat von Emma begann mit der letzten Impfung in diesem Jahr. Jetzt ist sie gegen alle erdenklichen Krankheiten geschützt und bekommt den nächsten Pieks erst in 2011. Sie war auch wieder sehr tapfer und hat sich schnell beruhigt. Bei dieser Gelegenheit bekam Emma dann auch Krankengymnastik verordnet, da sie doch kleine Defizite beim Greifen hat. Zur Sicherheit gab es auch noch eine Überweisung zum Augenarzt, um evtl. Schwächen beim räumlichen Sehen auszuschließen. Kurz danach stand auch prompt der Termin in der Sehschule an und soweit man das jetzt beurteilen kann ist bei Emma alles in bester Ordnung. Emma hat dort auch prima mitgemacht und war ein richtiges Vorzeigebaby. Bei der Krankengymnastik haben wir nun auch schon mehrere Termine wahrgenommen und Emma hat sich super entwickelt. Am Anfang wurde festgestellt, dass sie Verspannungen im Nacken- und Brustkorbbereich hat und sie deshalb ihren Daumen nicht richtig eingesetzt hat. Durch die Übungen hat sich das aber nach und nach sehr gebessert und jetzt geht sie schon sehr geschickt mit ihren kleinen Patschehändchen um. Der erste Infekt ließ leider auch nicht auf sich warten und bescherte uns sogar einen Besuch vom ärztlichen Notdienst. Letztendlich hat sie die erste Schnupfennase mit Fieber aber gut überstanden, auch wenn die Mama selbst krank vor Sorge war.

Pünktlich zum Beginn des 8. Monats fing Emma mit dem Robben an. Allerdings musste der Anreiz am Anfang noch groß genug sein, dass Madame sich auch in Bewegung gesetzt hat. Zu den Objekten der Begierde zählten hier vor allem Fernbedienungen und Handys. Mittlerweile hat sie das Vorankommen schon recht perfektioniert und nichts ist mehr wirklich sicher vor ihr. Sieht schon sehr lustig aus, wenn sie sich wie ein kleiner Soldat mit den Armen nach vorne zieht. Das richtige Krabbeln hat sie leider noch nicht raus, auch wenn sie immer wieder versucht, auf die Knie zu kommen, den Po hebt und dann dabei nach vorne wippt. Die Bauchlage steht übrigens immernoch hoch im Kurs, auch wenn sie jetzt gerne auf der Seite liegt und sich dabei in die schärfsten Posen wirft. Wichtig ist dabei auch immer, eine Hand winkend in die Luft zu strecken. Es fehlt auch nicht mehr viel zum Sitzen, denn sie kommt jetzt sehr oft aus der Rückenlage hoch, um sich dann seitlich abzustützen. Unser kleiner Zappelfloh kann auch keine Sekunde still liegen und ist immer in Bewegung. Deshalb setzt im Moment wohl auch nicht wirklich etwas bei ihr an. Am 05.10. hatten wir die U5 und Emma wiegt jetzt 7110 gr bei 65,5 cm und einem Kopfumfang von 42 cm. Die Ärztin war auf jeden Fall sehr zufrieden mit ihr und es ist auch alles so wie es sein sollte.

Essenstechnisch sind wir bei 3-4 Breimahlzeiten und einmal Stillen angelangt. Sie ist ansich ein recht unkomplizierter Esser und hat bisher nicht wirklich etwas verweigert. Nur Milch aus der Flasche ist nicht ihr Ding, weshalb wir wohl noch etwas bei Muttermilch bleiben müssen. Mittlerweile kochen wir auch hauptsächlich selbst und Emma kann teilweise ganz schöne Portionen verspeisen. Sehr beliebt ist übrigens selbstgekochtes Birnen- oder Pflaumenmus von der Oma. Seit einer Woche sitzt sie im Hochstuhl bei uns am Tisch und es ist echt herrlich, wenn sie so richtig aktiv bei den Mahlzeiten dabei ist. Fühlt sich richtig nach Familie an ....

Jetzt kommt sicher noch von einigen die obligatorische Frage: "Und .... schläft sie schon durch?" Leider sind wir davon noch meilenweit entfernt und obwohl sie nachts nicht mehr gestillt wird, sind die meisten Nächte echt bescheiden. Sie schläft ziemlich unruhig und wird sehr oft wach und braucht den Nuckel. Sie beruhigt sich zwar in aller Regel sehr schnell, aber erholsam ist was anderes. Manchmal ist sie auch hellwach und grinst Tine dann mitten in der Nacht verschmitzt an. Da hilft wohl nur Abwarten und Durchhalten. Zähnchen hat sie übrigens noch keine, auch wenn wir die schlechten Nächte gerne aufs Zahnen schieben :-)

Ansonsten ist sie ein kleiner Sonnenschein und kann einen schon gut mit ihrem Lächeln um den Finger wickeln. Ist gar nicht so einfach, ernst zu bleiben, wenn man Nein sagt und sie dann über beide Backen grinst. Das müssen wir wohl noch üben ;-) Wenn sie auf dem Boden liegt und zu jemanden auf den Arm will, dann zeigt sie das auch sehr deutlich und macht den Flieger bis sie jemand hoch nimmt. Oder sie streckt schon richtig die Arme aus und angelt sich so zu ihrem Ziel. Allerdings stecken wir wohl auch schon in der ersten Fremdelphase, denn bei jedem bleibt sie nicht. Am wohlsten fühlt sie sich neben Mama und Papa noch bei den Großeltern.

Das sind soweit die wichtigsten News und wir hoffen, dass der nächste Beitrag nicht wieder so lange auf sich warten läßt. Aber mit unserem kleinen Wirbelwind fehlt manchmal einfach die Zeit und Lust zum Schreiben.