Donnerstag, 31. März 2016

Ein kleiner Rück - und Ausblick

Jetzt ist das Jahr 2015 tatsächlich schon vorbei und der letzte Blogeintrag von uns liegt Monate zurück. Irgendwie gab es in den ersten Monaten und Jahren mehr von Meilensteinen und Entwicklungsschritten zu berichten. Mittlerweile ist man so im Familienleben und Alltag angekommen, dass man nicht mehr darüber nachdenkt, einen Blogpost zu schreiben. Aber wir dachten uns, dass es wenigstens eine vorerst letzte Meldung geben sollte und dies nehmen wir nun zum Anlass die letzte Zeit etwas Revue passieren zu lassen. 



Das letzte Jahr verging auf jeden Fall wie im Fluge ... wir waren viel unterwegs, haben schöne Momente mit lieben Freunden verbracht, durften tolle Urlaube verleben und viel Familienzeit genießen. Emma ist nun schon 6 Jahre und wir staunen ganz oft, wie selbständig sie schon sein kann. Sie ist eine tolle kleine Künstlerin und überrascht uns ständig mit neuen Mal- oder Bastelwerken. Sie hat viel Humor und bringt uns oft zum Schmunzeln. Auch in Situationen, in denen man lieber ernst bleiben sollte :-) Sie wird von Tag zu Tag selbstbewusster und man merkt ganz deutlich, dass sie eine eigenständige kleine Person ist, die auch ihre Vorstellungen und Wünsche hat. Sie kann manchmal ziemlich bestimmend und fordernd sein, ist aber gleichzeitig sehr hilfsbereit und sozial. Meistens läuft alles sehr harmonisch mit ihr, aber ab und an will sie ihren Kopf auf Biegen und Brechen durchsetzen und dann wird es schon einmal anstrengend. Aber meistens ist sie doch ein kleiner Sonnenschein, kuschelt noch immer gerne mit uns und stellt unser Leben auf positive Weise auf den Kopf.




Die ersten Wackelzähne gab es schon und auf der Kreuzfahrt im Dezember hat sich tatsächlich ein kleiner Junge in unsere Motte verguckt. Er startete mit Hilfe seine Mama über Facebook eine Suche nach Emma, da er sie so vermisst hatte und unbedingt wiedersehen wollte. Die Familie lebt allerdings in Freiburg und mit einem Treffen klappt das natürlich nicht so einfach, wie von dem kleinen Charmeur gewünscht. Aber vielleicht machen sie mal einen Kurztrip nach Berlin und es gibt ein Wiedersehen. 



Ganz aktuell hat Emma das Seepferdchen-Schwimmabzeichen bekommen und macht das wirklich ganz toll. Sie hat absolut keine Angst vor Wasser oder auch tieferen Stellen im offenen Meer. Selbst das Schnorcheln hat hervorragend geklappt und man merkt wirklich, dass unser Mädchen gar nicht mehr so klein ist. 




In wenigen Monaten kommt sie in die Schule und wir sind gespannt, wie sie diesen neuen Lebensabschnitt meistern wird. Sie ist auf jeden Fall ein neugieriges Kind und wird sich bestimmt behaupten können. Buchstaben und Zahlen kann sie schon lange schreiben und es gibt auch einige Wörter, die sie in Büchern erkennt und "liest". Aber ich denke, wir lassen uns alle überraschen, was da noch auf uns zukommt. 

Keine Kommentare: